Valentin Kirchmann Heilpraktiker
Bewertung wird geladen...
Chiropraktik
in München
Valentin Kirchmann
Heilpraktiker
in München auf jameda

Kopfschmerzen, nein danke! - Migränebehandlung in München

Migräne

Die Migräne ist schulmedizinisch gesehen eine neurologische Erkrankung. Sie tritt bei Frauen etwa dreimal so häufig auf wie bei Männern. Als Ursachen werden Übererregung von Nervennetzen bzw. des Trigeminuskerns, Veränderungen des Serotoninspiegels und neurovaskuläre Entzündungen diskutiert.

Übereinstimmung herrscht in Bezug auf Auslösefaktoren (Trigger):

  • Stress
  • Schlafdefizit
  • körperliche Überbelastung
  • Rauchen
  • Alkohol
  • Hormonelle Faktoren
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Der typische Migräneanfall besteht aus meist halbseitigen Kopfschmerzen in Verbindung mit Übelkeit und Licht/Lärmempfindlichkeit.

Während der Anteil der Migräniker weltweit ca 10% der Bevölkerung ausmacht, hat die Häufigkeit der Attacken in den Industrieländern in den letzten 40 Jahren um das Zwei bis Dreifache zugenommen.

Herkömmliche Behandlung

Nach Empfehlung der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft werden zur Akutbehandlung einerseits unspezifisch Schmerz- und Entzündungsprozesse hemmende Präparate wie Acetylsalicylsäure, Paracetamol und Ibuprofen, oder spezifische Migränetherapeutika aus der Gruppe der Triptane eingesetzt. Dieser Therapieansatz ist also rein symptomorientiert.

Im Rahmen einer Vorbeugung kommen Betablocker und Corticoide zum Einsatz. Leider treten bei längerfristiger Einnahme beträchtliche Nebenwirkungen auf.

Weitere Details finden Sie im Ratgeber „Knirschen, Pressen, Kopfschmerz, Hals“. Bestellen Sie hier Ihr persönliches Leseexemplar!

Ganzheitlicher Therapieansatz

Im Rahmen einer GANZHEITLICHEN SICHTWEISE der Abläufe kann die eigentliche Migräneattacke auch einfach als Symptom eines mehrfach gestörten KÖRPERSYSTEMS im Sinne eines zur Eigenregulation grundsätzlich fähigen Netzwerks betrachtet werden. Meist findet sich eine Dysbalance des VEGETATIVEN NERVENSYSTEMS (dieses regelt u.a. die Höhe der individuellen Schmerzschwelle) in Verbindung mit einem geschwächten LYMPH-IMMUNSYSTEM (Schleimhautinstabilitäten, Allergie, chron. HNO-Beschwerden) und gleichzeitiger Funktionsstörungen der BAUCHHORGANE (Nahrungsunverträglichkeiten, Durchfall, Obstipation.

Ganzheitliche Migränetherapie

Elemente einer GANZHEITLICHEN THERAPIE :

Eine UMFASSENDE ANAMNESE MIT STOFFWECHSELANALYSE die auch frühere Erkrankungen erfasst ergibt ein Panorama von Symptomen innerhalb dessen nach Querverbindungen gesucht werden kann.

ENERGETISCHE DIAGNOSEMETHODEN vermitteln dem Behandler einen Einblick in die Gesamtsituation und Regulationsfähigkeit des Systems Körper.

Über MANUELLE BEHANDLUNGSTECHNIKEN werden besonders die Kiefer- und Halsmuskulatur entspannt. Genauso arbeitet der Therapeut an blockierten Wirbeln um ein harmonisches Zusammenspiel aller beweglichen Teile wieder zu ermöglichen.

Da mehrere URSÄCHLICHKEITEN in Summe das Symptom MIGRÄNE produzieren, ist es gut wenn der Therapeut eine breite Palette von Therapiemethoden beherrscht. Jede/r Patient/in muss mit einer individuellen Zusammenstellung ihm/ihr angemessener Methoden behandelt werden.